Die richtigen Gleitschuhe für Kinder und Erwachsene

Gleitschuhe für KinderDu möchtest unkomplizierten Winterspass, der nicht die Welt kostet? Dann sind Gleitschuhe ein großartiges Wintersportgerät für die ganze Familie!

Vor allem Kids und Teenager werden von den Kufenflitzern sofort begeistert sein – denn die praktischen Schneegleiter eignen sich einfach perfekt dafür, um auf einer festen Schneedecke oder einer geschlossenen Eisoberfläche pure Winterfreuden zu genießen.

Darum ist der Gleitschuh auch heute noch immer so beliebt

Beim Gedanken an den ersten Winterausflug auf Gleitschuhen werden bei Eltern wieder nostalgische Erinnerungen an die eigene Kindheit wach…

Und für Kids und Teenager ist der Gleitschuh ein angesagter Retro-Trend – genauso spannend und aufregend wie Kassetten, Polaroids oder die gute alte Schreibmaschine.

Kein Wunder also, dass sich das kultige Wintersportgerät seit Jahren ungebrochener Beliebtheit erfreut. Denn gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist ein entspanntes Dahingleiten auf sanften Kufen ein ganz besonderes Wintervergnügen.

Was macht den Gleitschuh aus?

Entdecke die tolle Alternative zu Schlittschuhen und Skiern: Denn Gleitschuhfahren ist kinderleicht und für groß und klein ganz einfach zu erlernen.

Beim Gleitschuhfahren können keine großen Geschwindigkeiten erreicht werden – deshalb ist die Verwendung eines Gleitschuhs auch ideal für die Jüngsten und garantiert einen ungetrübten Winterspass.

Im Vergleich zu den üblichen Klassikern des Wintersports wie Ski, Schlitten oder Schlittschuh punktet der Gleitschuh zudem mit mehr Flexibilität und weniger Aufwand.

Denn Skier und Schlitten lassen sich eher umständlich transportieren. Außerdem muss man sich fürs Skilaufen eine spezielle Sportbekleidung zulegen.

Wer alpinen Abfahrtski machen möchte, muss dazu erst spezielle Kurse absolvieren und das dafür nötige Geld investieren.

Und um richtig Schlittschuh laufen zu können, sind viele Übungsstunden nötig, bis man wirklich sicher auf den Kufen übers Eis gleiten kann. Ganz anders verhält es sich mit den praktischen Gleitschuhen: Einfach anschnallen – und los geht’s!

Gleitschuhe und Schneegleiter – so sind sie aufgebaut

Mit seiner Mischung aus Ski und Schlittschuh ist der Gleitschuh ein faszinierendes Sportgerät und unkompliziertes Fortbewegungsmittel für die kalte Jahreszeit.

Schneegleiter bestehen aus einer ca. schuhlangen Gleitplatte. Dabei sind zwei oder noch mehr Laufschienen in der gesamten Länge der Lauffläche miteinander parallel verbunden.

Das Resultat? Eine ebenso einfache wie sichere Schuhbindung!

Was Erwachsene oder Eltern beim Kauf von Gleitschuhen berücksichtigen sollten, ist die spezielle Verstellbarkeit der Gleiter: Denn damit mehrere Schuhgrößen auch in eine bestimmte Gleitschuhgröße passen, ist die hintere Schuhhalterung um ca. vier Zentimeter in der Längsrichtung des Geräts verstellbar.

Welche Kategorien von Gleitschuhen gibt es?

In der Regel werden Gleitschuhe in zwei Kategorien unterschieden: Schneegleiter, die über eine glatte und durchgehende Lauffläche verfügen – diese Konstruktion ist für Schnee ganz besonders geeignet.

Zur zweiten Kategorie gehören Schneegleiter, die mit einer Doppelkufe ausgestattet sind und damit ideal für den Einsatz auf zugefrorenen Eisflächen.

Ein Gleitschuh lässt sich ganz einfach an jedem wintertauglichen Schuh anbringen.

Er ist oft aus stabilem Stahl gefertigt und mit Riemen aus Leder, Stoff oder Kunststoff ausgestattet. Die Länge der Riemen kannst Du je nach Schuhgröße ganz leicht verstellen.

Die praktischen Schneegleiter sind so leicht und einfach konstruiert, dass sie in jede Sporttasche passen. Zudem überzeugen Gleitschuhe auch in punkto Preis.

Denn für ein Paar Skier oder Schlittschuhe muss man deutlich mehr bezahlen. Ein weiterer Vorteil des handlichen Wintersportgeräts: Aufgrund ihrer Größe lassen sich Gleitschuhe ganz leicht überallhin mitnehmen!

Wo kann man Gleitschuhe am besten benutzen?

Wie Skier verfügen auch Gleitschuhe über eine glatte Lauffläche. Doch im Gegensatz zu den klassischen Ski-Brettern lassen sich Gleitschuhe nicht nur in den Bergen oder den Wintersportregionen der Alpen benutzen.

Ob zugefrorener Dorfteich in Schleswig-Holstein oder verschneite Wiese in Oberfranken: Mit Gleitschuhen kannst Du überall dort Spaß haben, wo der Winter mit Eis und Schnee in der kalten Jahreszeit sein schönstes Gesicht zeigt.

Denn die Schneegleiter sind mit jeweils zwei parallel justierten Kufen ausgestattet – und damit ideal für die Fortbewegung auf einer festen Schneefläche oder einer geschlossenen und sicheren Eisfläche – auch im Flachland.

Kein Wunder also, dass sich Schneegleiter im Freizeitsportbereich seit Jahrzehnten besonderer Popularität erfreuen.

Denn die Fortbewegung auf den stylischen Schneegleitern lässt sich ganz leicht erlernen. Dabei ähneln die Bewegungen beim Laufen mit Schneegleitern dem Bewegungsablauf auf Roll- oder Schlittschuhen.

Mit Schnee als Unterlage können zudem Skistöcke zur Unterstützung verwendet werden, so dass quasi eine langsamere Variante von Langlaufski entsteht.

Der Gleitschuh und seine wichtigsten Eigenschaften im Kurzüberblick

Unser Fazit: Schneeschuhgleiter und Gleitschuhe sind die perfekten Begleiter für einen unkomplizierten Winterspass.

Denn ein Gleitschuh vereint nicht nur die Vorzüge von Skiern und Schlittschuhen, mit dem praktischen Wintersportgerät kann jeder auf Eis oder hartgefrorenem Schnee sofort die Kufen schwingen. Hier noch einmal die wichtigsten Aspekte in der Kurzübersicht:

  • Zum Gleitschuhfahren brauchst Du keine Spezialkleidung oder teures Zubehör.
  • Gleitschuhe lassen sich dank ihres geringen Gewichts kinderleicht transportieren.
  • Die einfache Handhabung sorgt dafür, dass die Gleitschuhe sofort angeschnallt werden können.
  • Ob alt oder jung: Die Technik, um auf den Schneegleitern über Eis und Schnee zu fahren, lässt sich ganz leicht erlernen. Deshalb sind die Sportgeräte auch für zahlreiche Altersklassen geeignet.
  • Schneegleiter punkten besonders mit ihren guten Fahreigenschaften. Schneegleiter sind nicht für Spitzengeschwindigkeiten konstruiert, sondern als ein mäßig schnelles Fortbewegungsmittel – ein Sportgerät, das sich leicht benutzen lässt und sich ganz einfach mit festen Sportschuhen kombinieren lässt für ein angenehmes Schnee- und Eisvergnügen.
  • Beim Gleitschuhfahren sparst Du Zeit und Kosten, weil Du nicht erst in einem Extra-Kurs die Technik erlernen musst. Zudem kann man mit Gleitschuhen keine besonders rasanten Geschwindigkeiten aufnehmen. Im Vergleich zu riskanten Wintersportarten wie Abfahrtsski oder Snowboarding ist daher auch die Gefahr von Verletzungen äußerst gering.
Die richtigen Gleitschuhe für Kinder und Erwachsene
5 (100%) 2 votes